G502 Hero High-Performance-Gaming-Maus

Die G502 Hero von Logitech ist nicht gerade ein Schnäppchen, doch der Preis ist meiner Meinung nach vollkommen gerechtfertigt.

“Die G502 HERO ist mit einem modernen optischen Sensor ausgestattet und bietet höchste Abtastpräzision, anpassbare RGB-Beleuchtung, benutzerdefinierte Spielprofile, Empfindlichkeitseinstellung von 100 bis 16.000 DPI und Gewichtstuning.“

Logitech Produktseite


Fangen wir mal ganz vorne an.
Die Maus kam 2 Tage nach dem Onlinekauf in einem kleinen, wie ich finde auch sehr schönen, Karton an.

Der Kartoninhalt besteht aus der Maus, einer Bedienungsanleitung und einem kleinen Behälter mit fünf einzelnen 3,6 Gramm Gewichten.
Etwas irritiert war ich über die einzelnen Gewichte, bisher hatte ich noch nie eine Maus bei welcher soviel „eingestellt“ werden konnte.

Nach einigen Runden LoL und CSGo stellte ich relativ schnell für mich fest, dass ich alle 5 Gewichte zusätzlich in die Maus reinmachen musste um ein gutes Gefühl bezüglich der Schwere der Maus zu erreichen.
Die Installation der Maus ist sehr einfach. Die Maus eingesteckt und schon konnte das Vergnügen beginne. Die Maus liegt sehr gut in der Hand und der leichte Gummiüberzug fühlt sich gut an.
Ein kleiner Nachteil an diesem Überzug ist, dass „Fettfinger“ sofort gesehen werden, aber wer seine Maus / Gamingequipment mit „Fettfingern“ vom Essen oder ähnlichem anfässt ist auch selbst schuld.

Wer die Maus schon etwas genauer betrachtet hat wird feststellen, dass die Maus über 11 vollständig programmierbare Tasten verfügt.
So zum Beispiel besitzt die Maus vorne links direkt vorm Daumen eine Taste, welche gerade in „Egoshootern“ sehr praktisch ist, da man hier die Funktion des „Zoomens“ bei Sniperwaffen fantastisch nutzen kann.

Eine weitere sehr praktische Funktion besitzt das Mausscrollrad. Über die Taste hinter dem Mausscrollrad kann man entscheiden ob das Scrollrad sich fließend dreht oder mit einer Rastfunktion arbeitet.

Auch praktisch ist die DPI-Taste (DPI = dots per Inch // ger.: Dichte von Punkten) über jene Taste kann man per Klick in 4 Stufen der Empfindlichkeit variieren ohne ein Spiel oder Programm wechseln zu müssen.

Die Maus verfügt über einen sehr exakten Sensor, Hero 16K Sensor, im unteren Bereich, welche sehr genauen Ziele und arbeiten mit der Maus fantastisch ermöglicht.
(Auch hier werden wir Logitech zittieren)

“HERO ist der genaueste Gaming-Sensor, den wir je entwickelt haben, mit Präzision der nächsten Generation und einer von Grund auf extrem sorgfältig konzipierten Architektur. Mit der bisher schnellsten Bildfrequenz-Verarbeitungsrate aller Zeiten ermöglicht HERO 400+ IPS im gesamten DPI-Bereich von 100 – 16.000 DPI, ganz ohne Glättung, Filterung oder Beschleunigung. HERO gewährleistet turniertaugliche Präzision und eine konsistentere Reaktionsfähigkeit als je zuvor.”

Logitech Produktseite

Alle DPI-Einstellungen lassen sich anpassen und optimieren mithilfe von Logitech G HUB.
Im Logitech G Hub ist es außerdem möglich die Farben der Maus individuell zu verstellen und eine dauerhafte Programmierung der Tasten vorzunehmen.

Ein Trank bei WOW, ein Pot bei LoL oder doch lieber ein schneller Waffenwechsel über eine „Kurzwahltaste“ der Maus?! In Zukunft wird das mit der Logitech G502 Hero kein Problem mehr sein.
Ich benutze die Maus nun seit 2019 und bin immer noch vollkommen begeistert, sie sieht gut aus, liegt schön in der Hand und bietet durch die individuell programmierbaren Tasten mir die Möglichkeit die Maus an jedes meiner Spiele anzupassen.

Vielen Dank für das tolle Weihnachtsgeschenk, welches mir meine Verlobte damals geschenkt hat.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.