TrakRacer TR8020 Black Aluminium Cockpit

Auf der erneuten Suche nach einem entsprechenden RacingSeat und der gefühlt endlosen Suche durchs Internet, stieß ich auf viele große bekannte Namen wie Playseat, SimXperience, RSeat oder TrakRacer. Bei letzterem habe ich mich dann für den TR8020 entschieden.

Vorab möchte ich hier gleich erwähnen, dass es sich hierbei um ein komplettes Alu-Rig handelt.
Entsprechend muss man natürlich einen fairen Vergleich bei der Suche nach einem RacingSeat machen zwischen Alu-Rigs und nicht Alu-Rigs.
Alles hat seine Vor- & Nachteile, sowie seinen Preis.

Den TR8020 habe ich an einem Freitag bestellt und der Versand ging mühelos von statten, so kam das Alu-Rig + Sitzschale bereits am Donnerstag bei mir an. Hier muss man dazu sagen, dass die Firma TrakRacer Ihren Hauptsitz in Holland hat und ein Versand innerhalb Europa natürlich länger dauert als ein Versand innerhalb Deutschland.
Das Alu-Rig + Versand waren dann auch direkt mal stolze 813€. Ich konnte mein Tr8020 noch zu einem guten Angebotspreis erwerben, heute (Januar 2021) würde der Tr8020 (inkl. Sitzschale) 879€ + 50€ Versand kosten also ca. 929€.
Ein stolzer Preis, welcher durch eine gute Verarbeitung und eine gute Qualität gerechtfertigt ist.

Der TR8020 ist in mehreren Varianten und zwei Farben bestellbar.
Zum einen gibt es ihn als komplett Paket mit Wheel Deck und/oder „Rally Style Seat“, sowie in schwarz oder silber. Außerdem ist es möglich das Wheel Deck entsprechend der Wheelbase zu wählen.
Es gibt also für die CSL Elite Wheel Base von Fanatec ein anderes Wheel Deck, wie für die DD Wheelbases von Fanatec.
Für die DirectDrive Bases kann man das Standard Wheel Deck oder Direct Fit Wheel Mounts nutzen. Außerdem wird in dem Online-Store von TrakRacer weitere Gadgets, wie ein Tastaturhalter oder ein Getränkehalter für den TR8020 beworben.

Der Tr8020 kam in 3 verschiedenen Paketen an, welche recht groß und teilweise auch Verhältnismäßig schwer waren.

Im Karton mit der Sitzschale war ein weiterer Karton vorhanden mit Schrauben, Unterlegscheiben und vielem mehr.

Ich habe euch verschiedene Bilder gemacht vom auspacken sämtlicher Kartons, sodass Ihr einen kleinen Überblick bekommen könnt wie groß der Aufwand des Aufbaus ist.
Ich muss hier gleich dazusagen, dass der Aufbau länger als gedacht dauerte und ich ca. 8-10h gebraucht habe um diesen aufzubauen.

Der Aufbau gestaltete sich recht schwierig, leider war nur eine Aufbauanleitung per QR-Code vorhanden und wie es auch sein musste waren die Server und die entsprechende Homepage nicht zu erreichen als ich meinen Sitz aufbauen wollte.
Da ich nun auch schon öfters über meine hervorragenden Fähigkeiten als Handwerker gejammert habe, holte ich mir direkt Verstärkung in Form meines Bruders (gelernter Maler).
Nach einem kurzen Blick auf alle Einzelteile war klar – wir brauchen eine Anleitung!!!
Ich ging also auf die Seite von TrakRacer um nach einem „User Manual“ (dt.: Anleitung) zu suchen, leider konnte ich dort nichts finden.
GIDF (Google ist dein Freund) 😉 Google hat uns natürlich nicht hängen lassen und so haben wir zwei sehr gute Anleitungen gefunden.
Unter anderem auch eine von TrakRacer direkt, was uns das leben wesentlich erleichterte.

Diese hilfreichen Aufbauanleitungen will ich euch selbstverständlich nicht vorenthalten.

Den beigefügten Bildern könnt Ihr paar einzelne Schritte des Aufbaus entnehmen.
Mein Tipp: Baut das Alu-Rig zu zweit auf.

Ein Knackpunkt des ganzen Aufbaus war der Sitz und die beweglichen Schienen dazu.

Der Aufbau der Schienen und die Funktion ist identisch zu dem Aufbaue eines Sitzes im Auto, so kann man auch beim TR8020 vor „sliden“ oder besser gesagt den Sitz vorstellen oder nach hinten.
Außerdem kann man den Sitz in verschiedenen Winkeln montieren durch die (wie ich finde) gut angebrachten Vorbohrungen an den Seat Brackets (dt.: Sitzhaltern) von TrakRacer.

Ein Nachteil an der mitgelieferten Sitzschale ist, dass der Sitz keine Einstellungsmöglichkeiten für die Rücklehne hat.
Ich finde den Sitz trotzdem sehr bequem und sehr schön verarbeitet (selbstverständlich ist Bequemlichkeit auch eine Geschmackssache) und durch den Winkel, welchen man bei der Montage selbst wählen kann ist das Manko mit der Rücklehne nur ein kleines Manko.

Eine weitere positive Überraschung ist die Halterung der Pedalerie, welche in zwei Winkeln zu verstellen ist, weshalb man die Halterung perfekt einstellen kann.
Auch sehr große oder sehr kleine Leute könnten den TR8020 durch diese „Sonderfunktion“ gut nutzen.
Neben der Höhe vorne kann man auch die hintere Höhe dieser Halterung gut und einfach verstellen.

Zudem sind sowohl in der Halterung für die Pedalerie als auch in dem Wheel Deck des TR8020 Vorbohrungen welche passgenau für die Produkte von Fanatec sind.
Getestet habe ich bei der Pedalerie die CSL Elite Pedal und beim Wheel Deck die CSL Elite Wheelbase, sowie die DD1 Base.

Das Alu-Rig ist inklusive der Sitzschale und den Fanatecprodukten aufgebaut.
Hier möchte ich anmerken, dass der TR8020 nicht gerade leicht ist (eigentlich auch logisch) und man schon vorsichtig das Gestell bewegen sollte, sonst ist es schnell passiert, dass der gute Teppich oder das schöne Laminat kaputt ist.

Endlich konnte es losgehen.

Auch hier ist positiv zu erwähnen, dass passende Schrauben zur Montage von den Fanatecprodukten bereits im Lieferumfang dabei sind und wir hier nichts nachbestellen mussten.

Assetto Corsa Competizione gestartet – die Ampel ging aus und los ging das Vergnügen!
Ich will hier nicht zu viel schwärmen, aber ich muss doch sagen der Sitz hält absolut was er verspricht und ich bin auch nach mehreren Monaten immer noch hellauf begeistert! Es macht jedes mal wieder Spaß in dem Alu-Rig zu fahren.
Auch bereits gefahrene Endurance-Rennen (mehr als 6h Rennzeit) sind kein Problem in dem Sitz.

Mein Fazit:
Auch wenn der Sitz nicht der günstigste ist und der Aufbau nicht allzu leicht, würde ich diesen Sitz weiterempfehlen.
Er sieht meiner Meinung nach nicht nur gut aus, sondern hält auch bombenfest. Die Sitzschale ist bequem und das Ein- & Aussteigen ist ohne Probleme möglich.

Hier der Shop-Link zum TR8020:

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.