Abruzzi Simracing Gloves (Handschuhe)

Ein kleines Gadget mit großer Wirkung.

Abruzzi, eine kleine Firma von der schönen Insel England welche sich auf den Motorsport spezialisiert hat und ist somit, mittlerweile fast selbstverständlich, auch im SimRacing Bereich eingestiegen.
So bieten Sie „Gloves (Handschuhe), Boots (Schuhe), Sim Seat (Rennsitz) und Simagic Wheels & Wheelbases“ an.

Wir haben für euch die Abruzzi Simracing Gloves getestet.
Ein bisschen schwierig fiel die Entscheidung – welches Muster nehmen wir?!?!
Denn Abruzzi bietet sehr viele verschiedene Designs an und vor allem besteht die Möglichkeit diese zu personalisieren!
Um es mit den Worten von Sebastian Vettel aus der Formel 1 oder mit den Worten von Daniel Bryan aus der WWE zusagen –YES YES YES!

Da die Preise alle in „Pfund“ angegeben sind, habe ich für euch nochmal einen Wertevergleich zwischen dem Euro und dem Pfund: Stand 21.01.2020
1 Pfund = 1,13€ dies entspricht bei 39 Pfund = 44,04€

Die Lieferzeit betrug ca. 4 Wochen, was ich als vollkommen in Ordnung empfinde, da die Personalisierung natürlich Ihre Zeit benötigt und auch der Versand aus dem United Kingdom nach Deutschland nicht der Schnellste ist.

Ein Tipp gibt es noch, bevor Ihr bestellt.
Die Handschuhe fallen etwas kleiner aus, als es die Tabelle von Abruzzi hergibt, so würde ich empfehlen eine Größe mehr zunehmen.
Ich trage normalerweise „S“-Handschuhe, aber ich habe mich hier für die „M“-Handschuhe entschieden und die sind gerade am Anfang sehr sehr eng anliegend.
Während den ersten 3h Racing haben sich die Handschuhe noch etwas gedehnt und haben nun die perfekte Größe für meine Hand.

Die Verarbeitung der Abruzzi Simracing Gloves ist bei beiden Varianten sehr gut, bei den Handschuhen mit innenliegender Naht sieht man von Außen keinerlei Fäden.
Das Material lässt sich angenehm tragen und der individuelle Druck ist sehr präzise verarbeitet. Die Gummierung der Innenseiten sorgt für einen optimalen Halt am Lenkrad.
Obwohl die Handschuhe eng anliegen, konnten wir selbst bei längeren Rennen feststellen, dass wir wenig bis gar nicht schwitzten.

Handschuhe mit innenliegender Naht:


Der etwas schönere Handschuh von beiden, doch finde ich muss man sich erst an die innenliegende Naht gewöhnen.
Gerade am Anfang, so finde ich, fühlt sich die innenliegende Naht beim Greifen nach dem Lenkrad doch etwas „komisch“ an.

Handschuhe mit außenliegender Naht:


Ich finde Sie sehen nicht ganz so schön aus wie die Handschuhe mit der innenliegenden Naht, aber sind wesentlich bequemer.
Natürlich ist Bequemlichkeit eine Empfindungs- & Geschmackssache. Des Weiteren sind die Handschuhe dadurch innen etwas größer.

Anfangs schrieb ich: „Ein kleines Gadget mit großer Wirkung“.
Dies möchte ich gerne erklären.

Die Handschuhe haben im Prinzip den Effekt, eure Lenkräder und Ihre Bezüge zu schonen, um diesen Effekt ging es mir nicht.
Ich empfinde für mich persönlich, dass man durch die Nutzung von Handschuhen beim SimRacing noch viel mehr das Gefühl der Simulation hat.
Und sind wir mal ehrlich, am Ende würde jeder von uns sich doch gerne die Handschuhe überstreifen in ein Rennwagen bei der Formel 1, GT3 oder DTM setzten und das Gaspedal durch drücken.

Von uns eine klare Kaufempfehlung, schaut einfach bei Abruzzi auf die Homepage:

Tags: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.